Renaisser Raphael 520C Eingabestift für HP Envy x360, Surface und Co.

23. Januar 2022
Aktualisiert: 8. März 2022

Für Convertibles und Windows Tablets stehen einige aktive Eingabestifte in unterschiedlichen Preisregionen zur Verfügung. Ein hoher Preis ist jedoch kein Garant für ein gutes Schreibgefühl. Der RENAISSER Raphael 520C Stift Pen für Surface, USB-C-Anschluss, Entworfen in Houston, Hergestell* (Preis: € 35,99) ist ein interessanter Eingabestift, der auch gegen teurere Modelle bestehen kann.

Hinzu kommen kaum verfügbare Kompatibilitätsangaben, abgesehen von Mainstream Modellen, wie der Surface Reihe.

Renaisser Raphael 520C aktiver Eingabestift

Der Active Pen mit den üblichen 4096 Druckstufen und Neigungserkennung arbeitet problemlos an HP Envy x360 Convertibles und den meisten Surface Geräten.

Im Gegensatz zum doppelt so teuren HP Tilt Pen MPP 2.0 reißen Linien bei leichtem Druck nicht ab.

Der Stift ist magnetisch und hält wie der Surface Pen am Surface Book 3.

Zeichenbeispiele am HP Envy x360 13"

Als Testgerät kommt der Raphael 520C an einem Envy x360 mit Ryzen 4000 Prozessor und dem besseren 400nit Full-HD Panel zum Einsatz.

Der Raphael 520C schreibt einwandfrei inklusive Druckstufen- und Neigungserkennung.

Der HP Bildschirm interpretiert gerade Linien mit kleinen Wellen. Am Surface Book 3 ist das nicht der Fall.

Die HP Envy Reihe hat wohl einen etwas schlechteren Digitizer integriert. Für Anmerkungen in Zoom und zum Schreiben funktioniert es problemlos. Für Grafiker ist der Digitizer des Envy jedoch nicht geeignet.

Hinweis:
Der Wacom Bamboo Ink Plus Pen ist am HP Envy nicht brauchbar. Nur starker Druck führt hier zu einer Erkennung des Stifts.

Schriftbild am Surface Book 3

Zwischen Surface Pen und Renaisser Raphael lässt sich auch am Surface Book 3 kein Unterschied im Schriftbild feststellen.

Das Schreibgefühl mag beim Raphael 520C aber etwas besser sein, da er dünner ist und sich damit eher wie ein Bleistift anfühlt. Der Surface Pen ist durch die Batterie am oberen Ende schwerer. Dafür lässt sich das obere Ende des Surface Pen direkt als Radierer nutzen und es ist kein Tastendruck notwendig.

RENAISSER Raphael 520C Stift Pen für Surface, USB-C-Anschluss, Entworfen in Houston, Hergestellt in Taiwan, 4096 Druckempfindlichkeit, Wiederaufladbarer, Kompatibel mit Surface Pro 9/8/Laptop 5
RENAISSER Raphael 520C Stift Pen für Surface, USB-C-Anschluss, Entworfen in Houston, Hergestell*
von RENAISSER
  • USB-C & 3C Ultraschnelles Aufladen - Aufladen mit einem USB-C-Anschluss. Vermeiden Sie den Aufwand und die Verschwendung von Einwegbatterien. Eine Ladezeit von nur 15 Minuten liefert genug Leistung für 70 Stunden Nutzung. Eine 1-stündige Ladung kann für mehr als 100 Stunden reichen.
  • Haftet Magnetisch - Einer der wenigen Stifte von Drittanbietern mit Magnetfunktion, sodass Sie Ihren Stift problemlos überall hin mitnehmen können. Hinweis: Ihr Stift wird an der linken Seite Ihres Surface-Geräts angebracht.
  • Ergonomisches Design - Mit der Funktion zum Zurückweisen von Handflächen können Sie Ihre Hand bequem auf dem Bildschirm ruhen lassen. Mit einem Durchmesser von 9,2 mm, einem optimierten Design und einem Gewicht von nur 14 Gramm ist dieser Stift über längere Zeiträume einfach zu verwenden.
  • Neigungs- und 4096-Level-Druckempfindlichkeit - Mit 4.096 Druckempfindlichkeiten und Neigungserkennung können Sie mit Ihrem Stift mit äußerster Präzision skizzieren und schattieren.
  • Kompatibel mit Surface Pro 9, Surface Pro 8, Surface Pro 7+, Surface Pro 7, Surface Pro 6, Surface Pro 5, Surface Pro 4, Surface Duo/ Duo 2, Surface Pro X, Surface Go/Go 2/Go 3, Surface Book/Book 2/Book 3, Surface Studio 1st Gen, Surface Studio 2, Surface Studio 2+, Surface Laptop 1/Laptop 2/Laptop 3/Laptop 4/Laptop 5, Surface Laptop Studio. *Nicht kompatibel mit Surface Laptop Go, Surface Laptop Go 2 und anderen Touchscreen-Computern.
Prime Preis: € 35,99
Jetzt bei Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Handballenerkennung aktivieren

Ganz wichtig ist es die Handerkennung in Windows zu aktivieren, ansonst poppt die Tastatur in einigen Programmen immer wieder auf und die Stiftnutzung wird unmöglich.

Fazit

Die Qualität des Digitizers im Display trägt das meiste zur Genauigkeit der Stifteingabe bei.

Der HP Tilt Pen MPP 2.0 hat das Nachsehen, da es bei niedriger Druckstärke zu Erkennungsfehlern kommt und eine durchgezogene, feine Linie quasi unmöglich ist. Für den herstellereigenen Stift zum doppelten Preis des Alternativproduktes ist das zu wenig.

Die beiden Eingabestifte Surface Pen und Raphael 520C unterscheiden sich hauptsächlich durch die dünnere Bauform des Raphael 520C, der Umsetzung der Radierfunktion und den Preis. Die Eingabe funktioniert mit beiden Stiften gleich gut.

Kommentare

Vielleicht interessant ...
Copyright © 2017 – 2022 MatHags Blog