Zusammenbau des MSI Pro X300 DP20Z Mini-PCs

22. Januar 2022
Aktualisiert: 17. Februar 2022

Das MSI Pro DP20Z Barebone ist kleiner als ein Blatt Papier und lässt sich in weniger als einer Stunde mit den fehlenden Komponenten bestücken. Es ist mit 85x193.3x160.55mm minimal größer als das ASRock DeskMini X300, dafür aber standardmäßig mit mehr USB-Ports und WLAN ausgestattet. Außerdem passt der Standard AMD Wraith Stealth Kühler ohne Modifikation in das Gehäuse.
Für einen möglichst leisen Betrieb empfiehlt sich dennoch der Einsatz des Noctua NH-L9a Kühlers.

Komponenten

Neben dem MSI Barebone (Gehäuse, Mainboard und Netzteil) sind eine

  • AMD CPU mit integrierter Grafik (Ryzen 5000G)
  • eine SSD und
  • DDR4 RAM im SO-DIMM Format

notwendig.

Die 4 Komponenten für den Mini-PC
Gesamtpreis € 244,88

Kompatible Bauteile

Weitere Bauvorschläge mit dem MSI Barebone gibt es im passenden Artikel: MSI DP20Z Zusammenstellungen.

Die Bauanleitung

Rechtes Seitenteil entfernen

Zuerst die beiden oberen Kreuzschlitzschrauben entfernen. Danach lässt sich das Metallseitenteil (mit dem Lüftungsgitter) nach hinten herausziehen.

Arbeitsspeicher einbauen

Die RAM-Module im SO-DIMM Format werden passend zur Einkerbung vorsichtig in die beiden Slots gedrückt.

Die Schnapper auf beiden Seiten rasten dabei automatisch ein.

PCIE SSD einbauen

Der Steckplatz für M.2 SSD befindet sich über dem WLAN-Modul.

Die SSD vorsichtig schräg einstecken, bis die goldenen Kontakte verschwinden.

Die kleinste Schraube (mit Kreuzschlitz) aus den Beigaben sichert die SSD.

Die SSD nach unten drücken und mit der Schraube befestigen. Verdeckt die SSD das Schraubenloch, so ist sie noch nicht richtig eingesteckt.

Befestigte PCIE M.2 SSD

CPU mit Kühler einbauen

Kompatible AMD CPUs mit integrierter Grafikeinheit sind der AMD Ryzen 5 5600G mit AMD Radeon Grafik (6x 3,9 GHz) 19MB Sockel AM4 CPU BOX* (Preis: € 137,99) und AMD Ryzen 7 5700G mit AMD Radeon Grafik (8x 3,8 GHz) 20MB Sockel AM4 CPU BOX* (Preis: € 226,42) .

Hebel öffnen

Der Sockel zeigt an einem Eck ein kleines Dreieck. Dort gehört die golden markierte Ecke der CPU platziert. Die CPU sollte etwas ohne großen Widerstand in die Löcher einsinken.

CPU anhand der Markierung platziert

Nun den Hebel vorsichtig senken, um die CPU zu fixieren.

CPU mit Hebel fixiert

Nun kommt der Kühlkörper darauf. Die mitgelieferten Lüfter haben bereits ein aufgetragene Wärmeleitpaste und müssen nur mehr eingesetzt und die 4 Schrauben befestigt werden.

Der Lüfter wird entsprechen dem Bild eingesetzt, sodass das AMD Logo nicht mit dem RAM kollidiert. Am einfachsten ist es, den Kühler schräg zu halten und zuerst in die oberen beiden Löcher zu setzen. Danach die beiden unteren Befestigungen absenken und kreuzweise die Schrauben festdrehen. Ein lauter Klick signalisiert eine ordentliche Befestigung.

Nun den Sitz des Kühlers prüfen und gegebenenfalls die Schraube nochmal anziehen.

Zuletzt das 4-Pin Lüfterkabel mit dem Mainboard verbinden.

Angeschlossenes 4-Pin Lüfterkabel

Das Herzstück ist damit erfolgreich eingesetzt.

Seitenteil montieren

Nun das Seitenteil von hinten zusammenschieben und mit den beiden Schrauben fixieren.

WLAN-Antenne montieren

Nun die beiden Antennen aus der Packung nehmen und mit der Hand montieren.

DP20Z mit WLAN-Antennen

Optional

WLAN-Modul tauschen

Das standardmäßig mit einem WiFi 5 Modul ausgestattet DP20Z Barebone lässt sich einfach gegen ein Intel OSGEAR-NEU Dual Band Wireless-AX200NGW WLA/Wi-Fi 6 AX200 2230 2x2 AX+ Bluetooth 5.0,M.2/A-E-Ke* (Preis: € 28,31) upgraden. Eine Schraube hält die Karte fest.

Standard WiFi 5 Modul

Hinweis zum WLAN

Die DP20Z Fertig-PCs kommen bereits mit einer WiFi 6/ax Karte. Das nackte Barebone hingegen mit WiFi 5.

Kommentare

Vielleicht interessant ...
Copyright © 2017 – 2022 MatHags Blog