ASRock DeskMini B660 Mini-PC Konfigurationen mit 12th Gen Intel Alder Lake Prozessoren

25. Juli 2022
Aktualisiert: 26. Juli 2022

Das Mini-PC Gehäuse in der Größe einer Packung Kaffee ist ein halbes Jahr nach Vorstellung endlich in den Shops angekommen. Damit lassen sich moderne PCs mit Intel Prozessoren der 12. Generation und Unterstützung für PCIe 4.0 SSDs und zukünftiger PCIe 5.0 SSDs mit Geschwindigkeiten bis zu 16 GB/s.

Die Ausstattung

Das DeskMini B660 Barebone bietet Platz für zwei M.2 2280 PCIe SSDs (1x PCIe 5.0 x4 + PCIe 4.0 x4), wobei die zweite unter dem Mainboard Platz findet. Zusätzlich passen zwei 2,5" SATA SSDs oder HDDs in das Gehäuse. Einen M.2 2230 Slot für ein WiFi ist ebenfalls vorhangen.

Als Arbeitsspeicher kommt DDR4-3200 mit 1,2V im kleineren SO-DIMM Format zum Einsatz. Das Format ist sonst überwiegend in Notebooks zu finden.

Auf der Front sitzt ein pfeilschneller USB-C 3.2 Gen2x2 und ein USB-A 3.2 Gen1 Port, sowie Kopfhörer und Mikrofon-Port.

Gleich drei digitale Displayanschlüsse (HDMI 2.0, DisplayPort 1.4 und USB-C) ermöglichen den Anschluss von insgesamt 4 Display. Selbst der 10Gbit/s USB-C Port auf der Rückseite unterstützt DisplayPort 1.4.

Zum Lieferumfang gehört neben dem Gehäuse mit B660 Mainboard auch ein externes 120 Watt Netzteil.

Empfehlenswerte Konfigurationen - einfach zusammenzubauen

Die folgenden Zusammenstellungen beinhalten flotte CPUs mit 4 bis 6 schnellen Kernen, 16 bis üppige 32GB RAM und einer PCIe SSD. Ein leiser Kühler ist ab der mittleren Konfiguration eingeplant, aber für einen möglichst leisen Rechner immer empfehlenswert.

Konfig "Office"

Folgende Komponenten bilden einen flotten und zukunftssicheren Office-Rechner mit vier Kernen und zukunftssicheren 16GB RAM.

Gesamtpreis € 462,02

Konfig "Multimedia"

Ab hier gibt es 6 Kerne und 12 Threads gepaart mit einer noch schnelleren SSD und einem leisen Kühler.

Gesamtpreis € 517,70

Konfig "High Performance"

Die CPU hat ebenfalls 6 Kerne und 12 Thread mit höherem Maximaltakt. Zusätzlich bietet der Prozessor 32 Grafikeinheiten und damit 33% mehr als im Intel Core i5 12400 - ideal für ein wenig Spieleaction.

Für die zügige Abarbeitung rechen- und speicherintensiver Aufgaben kommen üppige 32 GB RAM und eine der aktuell schnellstens PCIe 4.0 SSDs zum Einsatz.

Gesamtpreis € 745,90

Optionale Erweiterungen

WLAN und USB-Ports können bei allen Konfigurationen nachgerüstet werden. Eine schwarze Variante des Kühlers gibt es ebenfalls.

Zuletzt aktualisiert am 27. Juni 2022 um 00:13. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Vielleicht interessant ...
Copyright © 2017 – 2022 MatHags Blog